Ol Peteja Conservancy/Sweetwaters Game Reserve

Das Ol Peteja Schutzgebiet liegt westlich des des Mount Kenya zwischen dem Lewa Conservancy und dem Aberdare Nationalpark. Es ist auf Privatinitiative 1970 aus einer Rinderfarm entstanden, nachdem wachsende Bevölkerungs- und Wildtierpopulationen in der Umgebung des Geländes eine Einzäunung ummöglich machten. Man entschloss sich deshalb, auch mit Hilfe der Eigentümer des benachbarten Lewa Wildlife Conservancy, auf Wildlife-Tourismus zu setzen.

So entstand das Sweetwaters Game Reserve als Herzstück der Conservancy. In der Umgebung werden jedoch auch noch Rinderherden gehalten. In dem Gebiet befindet sich auch ein Estate mit privaten Ferienhäusern. Die Einnahmen kommen der lokalen Bevölkerung zugute. In dem Gebiet gibt es verschiedene Unterkünfte. In Ol Pejeta befindet sich das größte Spitzmaulnashorn-Schutzgebiet Kenias, ebenso gibt es Breitmaulnashörner, Elefanten und zahlreiche andere Tierarten. Hier kann man die „Big Five“ (Löwe, Elephant, Büffel, Leopard und Nashorn) sehen.

Eine Besonderheit ist das Schimpansenwaisenhaus, das 1993 vom Kenya Wildlife Service und dem Jane Goodall-Institut hier gegründet wurde. Verletzte und verwaiste Schimpansen werden hier betreut und finden eine neue Heimat. Da das Schutzgebiet Privatland ist, sind neben Nachtpirschfahrten auch Pirschwanderungen möglich.