Flugsafaris

Flugzeug in der Massai Mara © Marco Penzel | Outback Africa Erlebnisreisen

Eine exklusivere Art, durch Kenia zu reisen und dabei auch abgelegenere Regionen zu besuchen, ist eine Flugsafari. Meist werden sie individuell nach den Wünschen der Kunden organisiert. Die größeren Strecken werden hier nicht über Land im Truck oder Bus überwunden, sondern mit kleineren Flugzeugen, die auf Airstrips (einfachen Landebahnen im Busch) starten und landen können. Zu vielen dieser Airstrips gibt es reguläre Flüge nach festem Flugplan (Scheduled flights), man kann aber auch eine Maschine exklusiv mieten. Bei einer besonderen Form der Flugsafari stehen Flugzeug und Pilot den Kunden für den ganzen Reisezeitraum zur Verfügung. Die Camps und Lodges holen die Gäste dann am Airstrip ab und haben eigene Pirschfahrzeuge.

Bei Flugsafaris muss auf das Gewicht und Gepäck geachtet werden, da die kleinen Maschinen häufig nur begrenzte Ladekapazitäten haben und auch die Gepäckfächer relativ klein sind. Große, sperrige Koffer passen nicht hinein.

Flugsafaris sind ideal für alle, die das Besondere lieben, möglichst viel in kurzer Zeit sehen möchten und auf ein individuelles Programm Wert legen. Auch für Familien sind Flugsafaris geeignet, da die Kinder nicht stundenlang im Bus sitzen müssen und kinderfreundliche Domizile fern vom Haupttourismus besucht werden können.

Beispiele:

Flugsafari Amboseli und Mara – 8 Tage exklusive Safari zu den bekanntesten Nationalparks in Kenia mit Übernachtungen in komfortablen Zeltcamps, kombinierbar mit einem Badeaufenthalt am Indischen Ozean oder auf Sansibar.

Flugsafari für Familien – 11 Tage. Kenia mit Kindern kann Spaß machen, wenn die Unterkunft und das Programm familienfreundlich ist. Hier haben Sie ein Haus in der Massai Mara mit Guide und Versorgung. Anschließend geht es zum Baden in ein schönes Resort am Indischen Ozean.

Flugsafari auf Elsas Spuren – 8 Tage Safari in die selten besuchten Nationalparks rund um den Mount Kenya – Meru Nationalpark und Lewa Wildlife Conservancy. Der Meru Nationalpark bot die Kulisse für das Buch und den Film „Frei geboren“ von Joy Adamson und der berühmten Löwin Elsa.